AKTUELL 23.08.2014: ALPENBREVET 2014...

Das  Alpenbrevet 2014 ist für mich schon wieder Geschichte. Ich habe die Silberroute mit 132 Kilometer und 3875 Höhenmeter über Grimsel-Furka-Susten in neuer persönlicher Bestzeit von 8:31:27 geschafft - war also 27 Minuten besser unterwegs, als 2013...

Die Sommerferientour über die Route des Grandes Alpes hat da als Training wohl doch sehr geholfen...

Es lief alles bestens:

Grimsel und Furka in Rekordzeit überquert...

Doch dann kam die Überquerung des Sustens. Nebst Regen zog auch immer dickerer Nebel auf, die Sicht war zum Teil so stark eingeschränkt, dass ich auf der Abfahrt nur Schritttempo fahren konnte - und Zeit kann ich am Susten nun mal nur auf der Abfahrt gut machen... Zudem war es bitterkalt und ich hatte nur kurze Handschuhe dabei. So musste ich eine Hand in den Regenschutz meiner Satteltasche stecken, die andere Hand in den Knieschoner, den ich zum Glück nicht brauchte. Im Restaurant Steingletscher habe ich mir dann einen Plastiksack besorgt, in welchen ich meine Hand stecken konnte, die im Knieschoner steckte. Denn mit einer Hand im Knieschoner zu bremsen war etwas arg schwierig. Geht im Plastiksack vieeeeel besser.... Sieht zwar oberdoof aus - aber ich fürchtete bei der Kälte und dem "Fahrtwind" echt um meine Finger.... Ich werde dann noch Fotos posten... Entsprechend habe ich Zeit "verloren". Aber Sicherheit geht nun mal vor. Trotzdem war ich - für meine Verhältnisse - supergut unterwegs.

Die Fahrt von Innertkirchen über den "Kirchnerpass" (zum Abschluss nochmals mühsame 90 Höhenmeter auf 1.5 Kilometer...) habe ich "gedrückt", was meine Oberschenkel zu drücken noch bereit waren - mit min. 13 kmh über der Kirchner - oben der grössten Gang einlegen, auf den Lenker liegen und nochmals drücken, was die Oberschenkel zu drücken bereit sind - auch auf der Abfahrt nach Meiringen - und im Ziel einfach nur überglücklich und stolz...!!

Ein wunderbarer Tag war's am Alpenbrevet 2014.

Danke Euch allen, die mir die Daumen gedrückt und per SMS mitgefiebert haben!!

Danke aber auch den Organisatoren des Alpenbrevets und den vielen Helferinnen und Helfern in Meiringen, auf der Strecke, an den Verpflegungsposten (da war es auch zum Teil bitter kalt und garstig...) und und und - einen genialen Anlass habt Ihr den Radlerinnen und Radlern bereitet!!

Nun startet das Training zum Alpenbrevet 2015 - im Übermut überlege ich mir tatsächlich, ob ich nächstes Jahr die Goldtour fahren soll... Das würde aber konkretes und hartes Training bedeuten - und optimale Wetterverhältnisse...

Aber zuerst gibt's jetzt ein feines Nachtessen mit Dessert. Mein Velocomputer hat nämlich berechnet, dass ich 6931 Kalorien verbrannt habe - ich habe mich also beinahe aufgelöst... Besonders die einunddreissigste Kalorie muss doch wieder rein...

 

Und warum das Alpenbrevet so genial ist, siehst Du hier...!!

 

WILLKOMMEN

Seit 2006 ist das Velo/Fahrrad mein bevorzugtes Transportmittel. Sei es auf dem Arbeitsweg (immerhin 25 km pro Wegstrecke), sei es im Alltag oder im Urlaub... 

Entsprechend dreht sich auf kirtap.ch auch so einiges um das Velorad. Aber nicht nur... 

 

kirtap.ch wächst mit meinen 

gereisten Reisen und meinen geplanten Reisen.

Surfe doch einfach mal wieder vorbei...!

 

IN DER ZWISCHENZEIT...

...einige Gedanken, die mich inspirieren und meine Träume nähren!

ROUTE DES GRANDES ALPES 2014

Route des Grandes Alpes 2014

 

Vom 21. Juli bis 02. August 2014 radelte ich die Route des Grandes Alpes bereits zum dritten Mal.

Einige Impressionen...

DAS GÄSTEBUCH...

... findest Du hier!

ALPENBREVET 2014

Austragung am 23.08.2014...

Fotos folgen...

ALPENBREVET 2013

ALPENBREVET 2012

2012 fiel das Alpenbrevet dem Schnee zum Opfer...

ALPENBREVET 2011